Cine Filmes

The Bookshop - La Librería (Esp.)

| CINE | ESPAÑA | 

The Bookshop - La Librería, Isabel Coixet (España)

— Start am 17.05.2018 - CH-D, 113'.

— Film in Englisch mit Deutschen und Französischen Untertiteln

Ende der Fünfzigerjahre im verschlafenen englischen Küstenstädtchen Hardborough: Florence Green träumt davon, einen eigenen Buchladen zu eröffnen. Die Liebe zu Büchern ist das Einzige, was ihr von ihrem verstorbenen Mann geblieben ist. Sie ist bereit, ihr gesamtes Vermögen und all ihre Kraft in die Verwirklichung dieses Traums zu investieren. Die anfängliche Skepsis der Dorfbewohner weicht zunehmendem Interesse, als Florence auch progressive und umstrittene Werke wie Nabokovs «Lolita» und Bradburys «Fahrenheit 451» verkauft. Einen treuen Freund findet die junge Witwe in Mr. Brundish. Der gebildete Gentleman lebt zurückgezogen und teilt ihre Leidenschaft für das Lesen. Aber sie hat auch eine gefährliche Gegnerin – die alteingesessene graue Eminenz des Dorfes, Violet Gamart…

«The Bookshop» ist eine feinsinnig verfilmte Adaption des gleichnamigen Romans von Penelope Fitzgerald. Subtil und nuanciert werden die menschlichen Regungen eingefangen, eingebettet in das stimmungsvolle Porträt der englischen Küstenlandschaft. Emily Mortimer, Bill Nighy und Patricia Clarkson bilden dabei ein perfektes Schauspiel-Ensemble. Mit ihrem neuen Werk hat die katalanische Regisseurin Isabel Coixet gleich drei spanische Goyas gewonnen. Ein poetischer Film, der die Liebe zur Literatur zelebriert. 

 

Goya - Spanischer Filmpreis
Bester Film
Beste Regie
Bestes adaptiertes Drehbuch
Berlinale: Special Gala

 

Regie: Isabel Coixet
Mit Emily Mortimer, Bill Nighy, Patricia Clarkson
Genre: Drama
Land, Jahr, Dauer: ES, GB, DE, 2017, 113'
Jugendfreigaben

 

Sinopsis en español:

A finales de los años 50 Florence Green decide hacer realidad uno de sus mayores sueños: abandonar Londres y abrir una pequeña librería en un pueblo de la costa británica. Pero para su sorpresa, esta decisión desatará todo tipo de reacciones entre los habitantes de la localidad.

 

Medienstimmen

— «Das grösste Verdienst geht an Mortimer, die Anmut und stille Kraft verströmt.» Screendaily

— «Vor allem in der nuancierten Darstellung Mortimers finden sich all jene Emotionen, die sonst nur sehr selten einmal aufkommen – sie allein ist Herz und Seele, Fleisch und Blut des Films.» Filmstarts.de

— «An der Oberfläche nostalgisch, unterschwellig zeitgenössisch.» Hollywood-Reporter

— «Letztlich liegt die Spannung dieser Geschichte im Unausgesprochenen hinter dem höflichen Nicken, dem Lächeln und dem Geplauder, die das hübsche Küstenstädtchen Hardborough beherrschen.» Variety

— «Die katalanische Regisseurin adaptiert Penelope Fitzgeralds Roman, als lebte sie schon ihr Leben lang in einer verschlafenen englischen Kleinstadt.» One room with a view

 

| filmcoopi

 

libreria af400