Economía Entrevistas

04.10.12. Brazil Forum, Latcam ZURICH. Von Raphael Widmer



| ECONOMIA | REPORTAJES | BRASIL | ZURICH |


Brazil Forum 2012
Zukunftsgerichtete Lösungen für globale Herausforderungen


— Von Raphael Widmer, BA HSG © PuntoLatino —


Brasilien ist das grösste Land Südamerikas und das fünftgrösste weltweit. Es ist reich an Bodenschätzen und bietet einen attraktiven Markt für internationale Unternehmen im Import- und Exportbereich. Im diesjährigen Brazil Forum haben 10 Referenten diverse Business-Modelle sowie Markperspektiven vorgestellt. Dank der Paneldiskussionen und Tischrundengesprächen wurde den über 80 Teilnehmern die Gelegenheit geboten, sich an die Referenten mit Fragen und Anregungen zuzuwenden. PuntoLatino war als Teilnehmer direkt vor Ort und nutzte die Gelegenheit, sich ein Bild über den Brasilianischen Markt in Bezug auf den internationalen Handel zu machen. [Foto: Konrad Gasser]

Die Speakers wiesen auf die (wohl bekannten) Möglichkeiten und insbesondere auch auf die (nicht ganz offensichtlichen) Hürden für die Erschliessung des brasilianischen Marktes hin. Das Ziel bestand nicht darin, Brasilien nur mit seinen Wachstumsmöglichkeiten anzupreisen, sondern auch die Herausforderungen hervorzuheben. Diese wurden oft im Zusammenhang mit den eigenen Erfahrungen der Firmenvertretern eingebracht.

Historisch gesehen folgten zwar mehrere wirtschaftliche Wandel, jedoch führten diese auch meist wieder zu neuen Hindernissen. Der brasilianische Botschafter in der Schweiz, Igor Kipman, erklärte, dass Brasilien bis Anfang der 90er Jahre starke strukturelle Probleme sowie hohe Produktionskosten und ein Mangel an Investitionen hatte. Mitte der 90er setzte dann mit einer neuen Wirtschaftspolitik, die insbesondere zu einer Liberalisierung für Investitionen führte, eine ökonomische Revolution ein. Zwar sei dann das Land ein bisschen offener für internationalen Handel geworden, jedoch stehe letzterem die Regierung immer noch zuwider. [Foto: Claudio Boettscher]

Weitere Herausforderungen bestehen in Infrastruktur-Problemen, besonders im Transportsektor mit ungenügenden Straßennetzen, See- und Flughäfen. Um diese Probleme zu lösen, möchte das Land die Hilfe privater Unternehmen miteinbeziehen, die dadurch auch gleichzeitig ein wirtschaftliches Wachstum ankurbeln sollen. Jedoch bleibt fraglich, ob die Regierung es fertig bringt, mit dem organisatorischen Aufwand zurecht zu kommen. Konrad Gasser, Länderbeauftragter für Lateinamerika beim SECO, relativierte diese Infrastrukturprobleme dennoch mit immer höheren Direkt-Investitionen aus dem Ausland. So auch aus der Schweiz, die mit 56% der Investitionen in Südamerika den klar grössten Anteil in Brasilien tätigt, gefolgt von Mexiko mit 19%.

Rachel Benevenuto von Nobel & Hug sprach die manchmal etwas eigenartige Bedeutung von brasilianischen Verträgen an. In der Schweiz ist ein Vertrag, sofern er von Form und Inhalt her gültig ist, eine fixe und sichere Bestimmung. In Brasilien jedoch kann er des öfteren nur eine Grundlage sein, deren Inhalt sich ziemlich schnell ändern kann. In Bezug auf den Verkauf und auf Banktransaktionen hat Brasilien wiederum die strengsten Gesetze weltweit. Dazu kommt noch ein äusserst kompliziertes Steuerwesen sowie ein langsames und schwerfälliges Gerichtssystem. Dennoch aber sei Brasilien bei weitem nicht zu Unrecht der grösste Handelspartner der Schweiz in Südamerika. Das Land stelle einen wichtigen Zugang zu MERCOSUR dar und verfüge über einen hoch entwickelten und effizienten Kapitalmarkt, eine starke Währung sowie Energie im Überfluss. Weiterhin habe man als Schweizer Unternehmen eine ideale Voraussetzung, denn Schweizer Produkte sind in Brasilien aufgrund ihrer hohen Qualität und ihres guten Rufes äusserst begehrt.

Hanspeter Weilenmann von der Bühler AG sieht Brasilien einer (zu starken) Abhängigkeit von China ausgesetzt. Befindet sich der chinesische Markt in einer schwierigen Phase, so überträgt sich diese auch auf Brasilien. Folglich sollte das Land versuchen, sich Schritt für Schritt von der chiesischen Abhängigkeit loszulösen.

Ebenfalls nicht zu vernachlässigen, so Annette Heimlicher von der Contrinex AG, seien gute Portugiesisch-Kenntnisse: Diese solle man unbedingt beherrschen, um auf dem Brasilianischen Markt zurecht zu kommen. Englisch-Kenntnisse helfen nicht immer, und ohne Sprachkenntnisse solle man unbedingt lokale Arbeitskräfte anstellen, von denen aber das qualifizierte Personal meist schwer rekrutiert werden kann. [Foto: Kevin Hogan]

Die obengenannten Punkte, die sich aus den Referaten und Diskussionen mit den Teilnehmern herauskristallisierten, lieferten einen wertvollen Einblick in den Brasilianischen Markt und seine Herausforderungen für internationale Unternehmen. Da von den meisten Markt-Chancen schon ausgegangen wurde, war es für die Teilnehmer äusserst interessant und wichtig, dass auch Herausforderungen und Schwierigkeiten klar angesprochen, und nicht einfach nur die positiven Aspekte des brasilianischen Marktes angegangen wurde. Alle Referenten waren sich einig, dass neben dem hohen volkswirtschaftlichen Potential mindestens ähnlich viele gesetzliche und kulturelle Herausforderungen bestehen bleiben. Indem man sich aber dieser und gar noch weiterer unbekannten Herausforderungen bewusst ist – ganz unter dem Motto “Expect the unexpeted” – so sei man gewappnet und könne sich umso mehr der lukrativen Seite erfreuen. [Foto: Dominik Keller]


Raphael Widmer BA HSG, von PuntoLatino, Zürich 04.10.12.

Photo: Dorit Sallis, Direktorin Lateinamerikanische Handelskammer in der Schweiz; Igor Kipman, brasilianische Botschafter in der Schweiz und Raphael Widmer, MA HSG Redakteur von PuntoLatino.








| NEGOCIOS | BRASIL | SUIZA | 

BRAZIL FORUM 2012


A jointly organized event of the Latin American Chamber of Commerce in Switzerland (Latcam), Swisscam Brazil and Swiss Export

The Brazil Forum 2012 is a jointly organized event of the Latin American Chamber of Commerce in Switzerland (Latcam), Swisscam Brazil and Swiss Export. The Forum, taking place on October 4, 2012 from 13:30 to 18:30, will showcase...

♦ Opportunities for Swiss industry in niche sectors of the Brazilian economy
♦ An update on the most recent Brazil-Switzerland Mixed Commission
♦ Tax and regulatory guidelines for foreign companies doing business in the country.






| latcam | swisscam brasil | registration