Zürcher Theater Spektakel

2014 ZTS - Programa espectáculos latinos

14zts ban600x222

| TEATRO | ZTS 2014 |

Zürcher Theater Spektakel 2014: con Argentina, Brasil y Chile

—  14 al 31.08.14., Zúrich —

El Zürcher Theater Spektakel este 2014 presenta su 35a edición. Los puntos fuertes del programa son Oriente Medio, América Latina y Suiza. Es de recordar que todos los años hay presencia latinoamericana en este importante espectáculo. Este año estarán presentes Argentina, Brasil y Chile.

  

ECOS DE LA CONFERENCIA DE PRENSA - Rathaus Zúrich 04.07.14. El equipo directivo (Leitungsteam) que presentó el programa está compuesto por Werner Hegglin, Sandro Lunin y Delphine Lyner. De PuntoLatino estuvo el redactor Luis Vélez Serrano.

 

→ Ver en PuntoLatino reseña sobre «Cineastas» ...

→ Ver en PuntoLatino reseña sobre «Krump» ...

→ Ver en PuntoLatino reseña sobre «La Yegros» ...

→ Ver reportaje, cifras, etc., Schlussbericht ... 

Vienen 3 reseñas más próximamente.

 

14team zts600x450
14directora300x225 14lector300x225
14musicos300x225 13leon frida300x225

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PROGRAMA

Mariano Pensotti (Argentina) - Cineastas

TEATRO

 

cineastas pensoti530x362 

Der argentinische Regisseur, der bereits 2011 mit grossem Erfolg am Theater Spektakel gastierte, verbindet in «Cineastas» die Lebensrealitäten von vier in Buenos Aires lebenden FilmemacherInnen mit den Filmen, die sie gerade am Drehen sind. Die Bühne erinnert an einen Split­Screen: Während wir im Parterre den realen und teilweise recht trostlosen Alltag der FilmerInnen Gabriel, Lucas, Mariela und Nadja verfolgen, sehen wir im ersten Stock gespielte Sequenzen aus den Filmen. Mit Verve spielt das fünfköpfige Ensemble auf beiden Ebenen und macht die Theater­Montage über das komplexe Verhältnis zwischen Realität und Fiktion zu einem höchst gelungenen Schauspiel. (esc)

DO 14.08. — 19:00-20:45 — 41.-
FR 15.08. — 19:00-20:45 — 41.-
SA 16.08. — 19:00-20:45 — 41.-
SO 17.08. — 19:00-20:45 — 41.-

— En español con subtítulos en alemán

| Spielort NORD | zhs | mariano pensotti |

 


 

 

Frida León Beraud & Dalang Puppencompany (Argentina) - Wie die Deine, so die Meine

Pupen Theater - Europa Première

 

leon frida puppen530

Vivi, Tante Doris, Mafalda — und Frida. Dazu Grossmütter, Urgrossmütter, Ururgrossmütter. Frida Leon Beraud spielt Vivi, die Hauptfigur in ihrem autobiografisch gefärbten Stück über Migration und Identität, gleich selber. Mit von der Partie sind die alte und weise Puppe Doris und die Comicfigur Mafalda, Vivis bewundertes Vorbild. Gemeinsam mit ihnen und mit der Unterstützung ihrer Vorfahrinnen versucht Vivi herauszufinden, wie sie vom ort ihrer Herkunft in Südamerika nach Europa geraten ist und warum. Eine humorvolle, spielerische Recherche mit Musik, Video und Puppenspiel rund um die Frage: Was ist Heimat? (kdi) 

Fr 15.08. — 18:00–19:00 — E 21.- K 13.-
Sa 16.08. — 15:00–16:00 — E 21.- K 13.-
So 17.08. — 11:00–12:00 — E 21.- K 13.-
So 17.08. — 15:00–16:00 — E 21.- K 13.- 

| Spielort HAUS AM SEE | zts | delang puppencompany

En alemán


 

 

LA YEGROS (Argentina) - Concierto

 

yegros h570 

Königin des Nu­-Cumbia wird sie genannt. Oder «bomba latina»: Mariana Yegros ist eine wirblige Sängerin, ein Energiebündel mit einer Sirenenstimme und einer phänomenalen Bühnenpräsenz. Nu­-Cumbia ist die Elektroversion der Volksmusik, die in Panama aus der Musik der Sklaven und der spanischen Eroberer entstand.
Als eine der wenigen erfolgreichen Frauen im Macho-­Genre Cumbia ist La Yegros ein Star in Argentinien und sorgt auch in Europa für Begeisterung. Das Londoner Szenemagazin Time Out nannte sie «eine Revolution, zu der man tanzen kann». (ron) 

Sa 16.08. —  21:30 — 32.- 

| Spielort LIDO | zts | la yegros


 

 

Aline Côrrea (Brasil) - Cicatriz 

DANZA - Short Piece - Europa Première

 

correa aline530 

Wer Aline Corrêa, deren Wurzeln im HipHop liegen, im Stück «Cicatriz» (Narbe) gesehen hat, dem brennt sich ihre Tanzperformance ein ins Gedächtnis. Den Kopf kahl, den nackten Körper mit archaischen Ornamenten bemalt, wirkt die charismatische Tänzerin wie ein kämpferisches, robustes und gleichzeitig sanftes verletzliches Wesen. Der brasilianische Choreograf und Streetdance-­Spezialist Paulo Azevedo, am Theater Spektakel 2008 mit der Gruppe Membros im Programm, hat ihr dieses Solo auf den Leib geschrieben. Selten war Tanz so körperlich, so wunderschön und so brutal. (esc) 

Do 21.08. — 19:00–19:20 — 13.-
Fr 22.08. — 19:00–19:20 — 13.-
Sa 23.08. — 19:00–19:20 — 13.- 

| Spielort Rote Fabrik, Aktionshalle | zts |  


 

 

Marcelino Evelin & Demoliton Inc. (Brasil) Suddenly Everywhere Is Black with People 

TANZ-PERFORMANCE

 


demolition530x353 

«Nichts fürchtet der Mensch mehr als die Berührung durch Unbekanntes», lautet der erste Satz von Canettis Werk «Masse und Macht». Kaum einem Künstler ist es in den letzten Jahren gelungen, die Begegnung mit dem Fremden so präzise und physisch erfahrbar zu machen wie dem brasilianischen Choreografen Marcelo Evelin in «Suddenly Everything Is Black With People». Inspiriert von Elias Canettis anthropologischer Betrachtung, konfrontiert Evelin die Zuschauenden mit einer verknäuelten Gruppe von tief schwarz bemalten nackten Wesen, die sich als amorphe Masse durch den Raum bewegt. Eine beeindruckende Arbeit, die lange nachhallt. (esc) 

So 17.08. — 22:00–23:00 — 41.-
Mo 18.08. — 22:00–23:00 — 41.-
Di 19.08. — 22:00–23:00 — 41.-
Mi 20.08. — 22:00–23:00 — 41.- 

| Spielort WERFT | zts | marcelo evelyn |


 

 

Christiane Jatahy (Brasil) - What if they went to Moscow? (Theater)

— nach «Drei Schwestern» von Anton Tschechow —

TEATRO - Europa Première - Coproducción

 

jatahy530x530  

Ihre «Julia» wurde am Theater Spektakel 2013 enthusiastisch aufgenommen. Nun zeigt Christiane Jatahy als Europa­-Premiere ihren jüngsten Wurf «What if they went to Moscow?», eine freie Adaption von Tschechows «Drei Schwestern». Was wäre, wenn sie am Ziel ihrer Träume anlangten? Bei diesem Spannungsverhältnis zwischen Realität und Fiktion setzt Jatahys Theaterarbeit ein. Während des Bühnengeschehens wird mit den drei Schauspielerinnen live ein Film gedreht, der parallel zur Theatervorstellung im Haus am See gezeigt wird. Erneut bricht sie die Genres Theater und Film auf und kreiert eine hybride Präsentationsform, die eine Gleichzeitigkeit von virtueller Welt und realer Welt beinhaltet. Das Resultat: exzellentes Theater hautnah am Puls der Zeit. (esc) 

So 24.08. —  19:00–20:20 — 41.-
Mo 25.08. — 19:00–20:20 — 41.-
Di 26.08. — 19:00–20:20 — 41.- 

| Spielort NORD | zts | christiane jatahy |  

Português - con subtítulos en alemán

 

jatahy film530x353

Christiane Jatahy (Brasil) - What if they went to Moscow? (Film)

— nach «Drei Schwestern» von Anton Tschechow —

So 24.08. — 19:00–20:20 — 19.-
Mo 25.08. — 19:00–20:20 — 19.-
Di 26.08. — 19:00–20:20 — 19.-

| Spielort HAUS AM SEE | zts | christiane jatahy |

Português - con subtítulos en alemán


 

 

Cuerpo indisciplinado (Chile) - La clínica

Performance - Short Piece - Europa Première

 


cuerpo indisciplinado530 

Ein weiblicher Körper liegt reglos auf einer fahrbaren Spitalbahre. Eine zweite Frau, bewehrt mit Gummihandschuhen, sucht minuziös und mit grosser Aufmerksamkeit nach Spuren und Anzeichen, die auf mögliche Ursachen für den Tod der Frau hindeuten. Das Szenario kennen wir aus jedem besseren TV­Krimi. Aber im Theater? Ebana GarÍn und Camila Karl verschieben in ihren Performances ort und Handlung zu höchst irritierenden Kombinationen und stellen dabei die Grenze zwischen öffentlich und privat in Frage. (esc) 

| Spielort Rote Fabrik, übrige Spielorte | zts |  


 

 

OrqueStrada (Portugal) - Concierto 


orque strada530

Tasca-­Beat nennt sich eine neue Musik aus Portugal, die es zu entdecken gilt: Die erfrischende Mischung aus Frohsinn, Sehnsucht, Humor ist eine Spezialität der Lissaboner Gruppe OqueStrada. Der Bandname erinnert an die Strasse, wo ihre Mitglieder herkommen und wo sie immer noch spielen — «o que estrada»; der Begriff Tasca bezieht sich auf die Eckkneipen, wo sich Einwanderer und Einheimische treffen und in denen die Gruppe noch immer häufig auftritt. Angefangen haben die Schauspielerin und Sängerin Marta Miranda und der französische Kontrabassist Jean Marc Pablo 2002 mit einem «mobilen Musical». Seither spielten sie fast ununterbrochen, mittlerweile zum Oktett angewachsen. Ihr Folk-Pop, der unüberhörbar Elemente der Musikstile von Brasilien, den Kapverden und Afrika aufweist und damit auch auf die Geschichte Portugals als Kolonialmacht verweist, findet längst ein begeistertes Publikum weit über die heimischen Strassen hinaus. (ron)

Sa 16.08. — ab 21:00 — 39.-

| Spielort SEEBÜHNE | zts | orque_strada


 

 

Lariba - Concierto

14lariba530x354

Zum Abschluss des Theater Spektakels wirds am Zürichsee karibisch. Der Schweizer Perkussionist David Stauffacher und sein babylonischer Haufen von Mitmusikern aus Kuba, Brasilien, Italien und Mexiko rocken den Lido­-Dancefloor mit ihrem Reggae­-HipHop-­RumbaAmalgam. Stauffacher, der sich nicht nur in der Latin-­Szene, sondern auch in zahlreichen Jazz- und Pop-­Formationen als Studiomusiker und als Produzent einen Namen geschaffen hat, bezeichnet das Septett Lariba als seine Lieblingsband. Erinnerungen an Manu Chao, orisha, Jovanotti oder Sergent Garcia sind angebracht, wenn es auf der Bühne abgeht mit fetten Raps, kubanischem Power und brasilianischer Eleganz. Ein Konzert mit Lariba garantiert einen heissen Sommerabend. Und das bei jedem Wetter. (ron) 

| So 31.08. — 21:00 — 32.– | Spielort: LIDO

| zts | lariba |  

 

 

 

SUIZA

— Erika Stucky & da Bleuchhauf'n - Wally und sie sieben Geier

— Milo Rau / IIPM - The Civil Wars 

— Heinz Winter - Mikrokosmos Gassenschau

— papst&co. - Stadtmusikanten

— Kummerbuben - Konzert

— Lariba - Konzert

— Lutz & Guggisberg - Schöne Schäume verblassen

— Destiny9s Children - Follow Us

— Augustin Rebetez - Rotor

— Junges Schauspielhaus Zürich - Mehr als Ferien am Theater Spektakel

— Gustav - Konzert

— Marie-Caroline Hominal - Le Triomphe de la Renommée

— Orchestre tout puissant Marcel Duchamp - Konzert

→ Ver más espectáculos suizos ...

 

14zts af400x566