birdseye jazzclub 2019

zenon miguel c250| CONCIERTOS MAYO 2019 | PUERTO RICO | BASILEA |

Miguel Zenón (Puerto Rico)

— The Bird's Eye Jazz Club, BASEL
Öffnungszeiten: 19.45 bis ca. 23.30 Uhr
Live Musik 20.30 bis ca.22.45 Uhr (Sets um 20.30 und 21.45 Uhr)
Einmaliger Eintritt CHF 14.— / 8.—

• 28.05., Miguel Zenón, Ariel Bringuez, Demian Cabaud y Jorge Rossy
Miguel Zenón: alto sax, Ariel Bringuez: tenor sax, Demian Cabaud: bass, Jorge Rossy: drums
Gemeinsam mit drei weiteren Spitzenmusikern präsentiert unser Artist in Residence ein vor allem Ornette Colemans Werk gewidmetes Programm.
1976 in Puerto Rico geboren, begann Miguel Zenón mit 20 ein Studium am Berklee College of Music und setzte dieses nach dem Abschluss an der Manhattan School of Music fort. In New York legte der brillante, versatile Altosaxofonist den Grundstein einer rasanten Karriere: Heute gilt er – nach extensiver Zusammenarbeit mit unzähligen Jazzgrössen – als einer der Einflussreichsten seines Fachs und seiner Generation. Stilistisch mischt er traditionelle lateinamerikanische Musik mit Jazz auf aussergewöhnliche Art. Doch auch die Nachwuchsförderung, vor allem auch in seiner alten Heimat, liegt ihm am Herzen. Mit kostenlosen Konzerten speziell in ländlichen Gebieten Puerto Ricos bringt er nicht nur, zusammen mit renommierten ausländischen Musikern, dem Publikum den Jazz nahe, sondern lässt auch junge einheimische Jazzmusiker auftreten. Während seines Monats in Basel glänzt er in Auftritten mit namhaften Mitmusikern, gibt Workshops und erarbeitet mit Studierenden der FHNW/Hochschule für Musik, Abteilung Jazz ein Programm, das am 30. Mai bei uns zur Aufführung kommt.

• 29.05., Miguel Zenón, Wolfgang Muthspiel Duo
Miguel Zenón: alto sax, Wolfgang Muthspiel: guitar
Mit dem grossartigen Wolfgang Muthspiel lässt sich Miguel Zenón - Artist in Residence im MOnat Mai - auf einen spannenden Dialog ein.
1976 in Puerto Rico geboren, begann Miguel Zenón mit 20 ein Studium am Berklee College of Music und setzte dieses nach dem Abschluss an der Manhattan School of Music fort. In New York legte der brillante, versatile Altosaxofonist den Grundstein einer rasanten Karriere: Heute gilt er – nach extensiver Zusammenarbeit mit unzähligen Jazzgrössen – als einer der Einflussreichsten seines Fachs und seiner Generation. Stilistisch mischt er traditionelle lateinamerikanische Musik mit Jazz auf aussergewöhnliche Art. Doch auch die Nachwuchsförderung, vor allem auch in seiner alten Heimat, liegt ihm am Herzen. Mit kostenlosen Konzerten speziell in ländlichen Gebieten Puerto Ricos bringt er nicht nur, zusammen mit renommierten ausländischen Musikern, dem Publikum den Jazz nahe, sondern lässt auch junge einheimische Jazzmusiker auftreten. Während seines Monats in Basel glänzt er in Auftritten mit namhaften Mitmusikern, gibt Workshops und erarbeitet mit Studierenden der FHNW/Hochschule für Musik, Abteilung Jazz ein Programm, das am 30. Mai bei uns zur Aufführung kommt.

• 30.05., Miguel Zenón con Estudiantes
Miguel Zenón mit Studierenden
In Zusammenarbeit mit der FHNW/Hochschule für Musik, Jazz
Artist in Residence im Monat Mai - Miguel Zenón: alto sax
1976 in Puerto Rico geboren, begann Miguel Zenón mit 20 ein Studium am Berklee College of Music und setzte dieses nach dem Abschluss an der Manhattan School of Music fort. In New York legte der brillante, versatile Altosaxofonist den Grundstein einer rasanten Karriere: Heute gilt er – nach extensiver Zusammenarbeit mit unzähligen Jazzgrössen – als einer der Einflussreichsten seines Fachs und seiner Generation. Stilistisch mischt er traditionelle lateinamerikanische Musik mit Jazz auf aussergewöhnliche Art. Doch auch die Nachwuchsförderung, vor allem auch in seiner alten Heimat, liegt ihm am Herzen. Mit kostenlosen Konzerten speziell in ländlichen Gebieten Puerto Ricos bringt er nicht nur, zusammen mit renommierten ausländischen Musikern, dem Publikum den Jazz nahe, sondern lässt auch junge einheimische Jazzmusiker auftreten. Während seines Monats in Basel glänzt er in Auftritten mit namhaften Mitmusikern, gibt Workshops und erarbeitet mit Studierenden der FHNW/Hochschule für Musik, Abteilung Jazz ein Programm, das am 30. Mai bei uns zur Aufführung kommt.

• 31.05., hasta 01.06., Miguel Zenón Cuarteto
Miguel Zenón: alto sax, Luis Perdomo: piano, Hans Glawischnig: bass, Henry Cole: drums
it seinem eigenen Top-Quartett stellt Miguel Zenón das im September erscheinende neue Album vor.
Unter dem Titel «Sonero» lassen die vier grossartigen Musiker einige Stücke ihres zuvor erschienenen Salsa-«Songbooks» mit neuem Glanz und frischer Interpretation wieder aufleben. Gleichzeitig öffnet der Bandleader aber auch ein neues Kapitel in seiner langjährigen Erforschung der musikalischen Kultur und Tradition seiner Heimat Puerto Rico.

| birds eye | miguel zenón |

birdseye jazzclub 2019

| CONCIERTOS ENERO 2019 | BRASIL | BASILEA |

Aliéksey Vianna Trio convida Nat Su

— Freitag 11, Samstag 12.01.2019, The Bird's Eye Jazz Club BASEL

Öffnungszeiten: 19.45 bis ca. 23.30 Uhr
Live Musik 20.30 bis ca.22.45 Uhr (Sets um 20.30 und 21.45 Uhr)
Eintritt pro Set CHF 12.— / 8.—

 

vianna alieksey250x150

 

Als in den 1950er Jahren der Jazz in die brasilianische Musiktradition einfloss, entstand daraus als Erstes der Bossa Nova.
Dieses Projekt mit einem Programm aus den schönsten Bossa-Kompositionen ab jenem Zeitpunkt – so etwa von Tom Jobim – vereinigt vier Protagonisten in sich, denen eine spezielle Liebe zu dieser grossartigen Musik gemeinsam ist. Plus eine stupende Expertise darin, sie zu spielen und ihr ganz persönlichen Glanz aufzusetzen.

Nat Su: soprano sax, Aliéksey Vianna: acoustic guitar/vocals, Stephan Kurmann: bass, Kaspar Rast: drums

| bird'y eye | a. vianna


 

birdseye jazzclub 2019

19almeida paulo c250| CONCIERTOS FEBRERO 2019 | BASILEA |

Paulo Almeida Quintet

— Freitag 15, Samstag 16.02.2019, The Bird's Eye Jazz Club BASEL

Öffnungszeiten: 19.45 bis ca. 23.30 Uhr
Live Musik 20.30 bis ca.22.45 Uhr (Sets um 20.30 und 21.45 Uhr)
Eintritt pro Set CHF 12.— / 8.—

Paulo Almeida versteht sich darauf, seine Lebenserfahrung in musikalische Geschichten zu transformieren.
So strahlen seine Songs eine spezielle Dynamik und Aussagekraft aus, oszillieren zwischen unterschiedlichsten Stimmungen. Ob gelassen, chaotisch, himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt: sie vermitteln echte Inhalte. Nebst Kompositionen aus den drei bereits erschienen Alben wird das Quintett auch einige neue spielen, allesamt von fünf grossen Meistern perfekt inszeniert.

| bird'y eye | paulo almeida | 


 

birdseye jazzclub 2019

machado eduardo c250| CONCIERTOS MARZO 2019 | BASILEA |

Eduardo Machado Trio

— Freitag 15, Samstag 16.02.2019, The Bird's Eye Jazz Club BASEL

Öffnungszeiten: 19.45 bis ca. 23.30 Uhr
Live Musik 20.30 bis ca.22.45 Uhr (Sets um 20.30 und 21.45 Uhr)
Eintritt pro Set CHF 12.— / 8.—

Der renommierte brasilianische Bassist Eduardo Machado glänzt mit einem eigenen, charaktervollen, sehr lebendigen Stil.
Mit vibrierenden, starken Bassklängen setzt er neue Impulse und Massstäbe an die bekannten rhythmischen Muster, belegt seine Aussage, dass die Bassfrequenz den Zuhörer erst die Essenz der Musik spüren lasse. Gemeinsam kreieren die drei kongenialen Musiker eine vereinnahmende, markante und sehr brasilianische Klangwelt, deren breite Palette von heissblütigen, temporeichen, stark akzentuierten und rhythmisch betonten Stücken bis hin zu besinnlichen, lyrisch angehauchten und getragenen Passagen reicht.

Gil Reis: piano/keyboard, Eduardo Machado: e-bass, Mario Teodoro: drums

| bird'y eye | eduardo machado | 


 

birdseye jazzclub 2019

santana gileno c250| CONCIERTOS ABRIL 2019 | BRASIL | BASILEA |

Gileno Santana Trio

— Donnerstag 11.04.2019, The Bird's Eye Jazz Club, BASEL

Öffnungszeiten: 19.45 bis ca. 23.30 Uhr
Live Musik 20.30 bis ca.22.45 Uhr (Sets um 20.30 und 21.45 Uhr)
Einmaliger Eintritt CHF 14.— / 8.—

Gileno Santana: trumpet, Rafael Jerjen: bass, Paul Amereller: drums

Im Trio ohne Harmonieinstrument kommen das versatile Können und die ganze Expressivität des brasilianischen Trompeters schönstens zur Geltung.
Der seit 2006 in Portugal lebende Gileno Santana betrachtet denn auch diese Kleinformation mit ihrem modernen Konzept und ihrer freien Auffassung als sein am meisten herausforderndes und kontemporärstes Projekt. Und zeigt sich dieser Herausforderung in jeder Hinsicht problemlos gewachsen. Zu dritt kreieren die kongenialen Musiker einen über weite Strecken brodelnden, ausdrucksstarken und mitreissenden Sound, der aber auch ruhigere, getragene Passagen mit viel Brio und Gefühl aufweist. Wie viel Vitalität, Inspiration und Innovation Gileno Santana in sein warmes, facettenreiches Spiel stecken kann, hat er über lange Jahre in der Zusammenarbeit mit klingenden Namen wie Chris Cheek, Lee Konitz, Carla Bley, Hermeto Pascoal und unzähligen anderen bewiesen. Mit einem Programm aus von ihm arrangierten, bekannten und weniger bekannten, aber immer treffsicher ausgesuchten Stücken wird er sein Publikum auch bei uns zu begeistern wissen.

| bird's

Directorio

Clientes

Partners

REDES SOCIALES

Facebook Grupo

Facebook Página
X

Copyright

It is forbidden to copy any content of this website!